Viren im Auto

Viren im Auto

9. Februar 2005 - Über Bluetooth ist es möglich, Viren in Bordcomputer von Autos einzuschleusen.
Die südafrikanische IT-Sicherheitsfirma Shaya Technologies warnt davor, dass über Handy und Bluetooth Viren auf Bordcomputer von Autos geschleust werden könnten. Bluetooth in Autos wird häufig für Headsets verwendet, könnte so aber missbraucht werden. Berichten zufolge wurden in den USA in jüngster Vergangenheit 150'000 Fahrzeuge infiziert. Schäden sollen die Viren jedoch keine angestellt haben. Es wäre aber beispielsweise möglich, einen Virus einzuspeisen, der den Bordcomputer anweist, die Zentralverriegelung zu öffnen – ein Traum für jeden Autodieb.
Auch IBM warnt vor einer Virenplage in Autos. Schliesslich kämen in einem modernen Fahrzeug rund 20 Prozessoren und 60 Megabyte Softwarecode zum Einsatz. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER