Virenschutzintegration in Windows

Microsoft-Verantwortliche denken laut darüber nach, Windows mit einem Antivirenschutz gebundelt auszuliefern.
2. Februar 2005

     

Microsofts Technikvorstand Craig Mundie liess in der "Financial Times Deutschland" durchblicken, dass über die Integration einer Antivirenlösung in Windows nachgedacht werde. Ob ein gesamter Virenscanner oder nur Teile einer Antivirensoftware mit dem OS gebundelt würden, liess er allerdings offen. Jedoch ist Microsoft etwas im Clinch, da User zum einen nach mehr Sicherheit in Windows XP schreien, zum anderen Wettbewerbshüter mit Argusaugen beobachten, welche Komponenten Microsoft fix in Windows integriert. Experten äussern sich zudem skeptisch darüber, ob Microsoft überhaupt eine komplette Antivirensuite plant – wie es schon verschiedentlich auch von offizieller Seite geheissen hat –, allein schon deshalb, weil der Softwareriese so auch ein eigenes Antivirenlabor einrichten müsste. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER