Kein Boom bei Heimnetzwerken

Kein Boom bei Heimnetzwerken

2. Februar 2005 - Gemäss einer Studie findet sich nur in jedem fünften US-Haushalt ein Heimnetzwerk.
Im Frühjahr 2003 waren gemäss Forrester in den USA rund 12 Prozent aller Haushalte mit einem Heimnetzwerk versehen. Damals prognostizierten die Marktforscher der Heimvernetzung einen wahren Boom. Bis 2008 sollte eine entsprechende Vernetzung in fast der Hälfte aller amerikanischen Haushalte zu finden sein. Jetzt, zwei Jahre später, sind die Prognosen nicht mehr so euphorisch. Gemäss einer Harris-Research-Studie sei derzeit noch nicht einmal jeder fünfte Haushalt vernetzt. Zudem, so die Marktforscher, würden nur gerade 12 Prozent der Befragten, die noch kein Netzwerk zu Hause haben, die Notwendigkeit von Heimvernetzung sehen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER