Google hat Internet-Telefonie im Visier

Gerüchten zufolge will Google ins Voice-over-IP-Geschäft einsteigen.
25. Januar 2005

     

Wie die britische "Times" gestern berichtet hat, plant Google den Einstieg ins Internet-Telefonie-Geschäft. Der VoIP-Dienst soll Nutzern eines Breitbandzuganges gratis angeboten werden, heisst es. Woher die "Times" die Informationen haben will, ist unklar, jedoch gab es gemäss dem deutschen "Spiegel" in den vergangenen Tagen einige Hinweise, die für den VoIP-Einstieg von Google sprechen. So wurde unter anderem ein Stelleninserat des Suchmaschinengiganten gesichtet, in dem ein Manager gesucht wird, der ungenutzte Glasfaser-Infrastrukturen (sogenannte Dark Fibres – in den Boom-Jahren verbaute, heute ungenutzte Leitungen) kaufen soll. Diese wären eine optimale Grundlage für ein globales Telefonnetz, heisst es von Spezialisten. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER