OpenOffice 2.0 kurzfristig verschoben

Der Release von OpenOffice 2.0 wird um eine Woche verschoben.
13. Oktober 2005

     

Eigentlich hätte OpenOffice in der neuen Version 2.0 in diesen Tagen erscheinen sollen. Nun wurde die Veröffentlichung quasi in letzter Sekunde gestoppt. Als Grund wird ein schwerer Bug im Release Candidate 2 angegeben, der bewirkte, dass Grafiken mit variablen Transparent-Werten unsichtbar wurden. Ein weiterer Grund für die Verschiebung des Release ist ausserdem in bereits überlasteten Servern zu suchen. Offenbar arbeiten viele Mirrorserver – aufgrund des Release von Suse Linux 10 beispielsweise – an ihrer Belastungsobergrenze. OpenOffice 2.0 hätte sie in die Knie zwingen können. Die Verschiebung soll aber nicht lange andauern. Bereits am 20. Oktober, also in einer Woche, soll die freie Bürosuite nun auf die User losgelassen werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER