Kommerzielle Websites sorgen für schwarze Zahlen

Kommerzielle Websites sorgen für schwarze Zahlen

24. November 2004 - Gemäss einer Studie erzielt mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen Gewinn mit kommerziellen Websites.
Der deutsche Bundesverband Digitale Wirtschaft hat eine Studie zu kommerziellen Websites in unserem nördlichen Nachbarland veröffentlicht. Gemäss dieser Studie macht die Hälfte der deutschen Unternehmen mittlerweile Gewinne mit dem Betrieb kommerzieller Seiten. Zudem soll sich dieser Anteil in den kommenden Jahren noch erhöhen. Als kommerzielle Websites wurden in der Studie rund 500'000 Seiten mit .de-Endung gefunden, die potentiell Umsatz generierend sind – sei dies durch einen Online-Shop, durch Werbung oder durch eine andere Einnahmequelle. Zusammen mit der Umsatzsteigerung rechnen die Studienverfasser auch mit einem Mitarbeiterzuwachs. Derzeit würde die Brache 376'000 Mitarbeiter beschäftigen, Anfang 2005 soll diese Zahl auf über 400'000 wachsen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER