USA verankert Anti-Spyware-Gesetz

Das US-Repräsentantenhaus hat den Spy Act verabschiedet.
6. Oktober 2004

     

Mit dem Spy Act hat das US-Repräsentantenhaus ein Anti-Spyware-Gesetzt verabschiedet. Mit dem Gesetzt erhält die Federal Trade Commission die Möglichkeit, Strafen bis zu 3 Millionen Dollar zu verhängen. Bestraft werden kann jemand, der Software ohne Wissen und Zustimmung des Anwenders auf den PC schmuggelt, die die Anti-Viren-Software aushebelt, die Kontrolle des Rechners übernimmt und die Browser-Homepage heimlich ändert. Das Gesetzt wurde mit nur einer Gegenstimme angenommen (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER