HP bringt iPod

Hewlett-Packard verkauft Apples iPod unter dem eigenen Brand.
27. August 2004

     

Noch Anfang Jahr gab es Gerüchte, dass HP einen eigenen MP3-Player bauen und anbieten will. Jetzt aber wurden die musikalischen Pläne des PC-Riesen gelüftet. HP wird Apples iPod unter dem eignen HP-Brand anbieten. Auf der amerikanischen HP-Site kann der Player bereits gekauft werden. Angeboten werden die 20-GB-Ausführung für 299 und die 40-GB-Version für 399 Dollar. HP will in naher Zukunft mehrere neue Produkte im Consumer-Umfeld anbieten und so vom biederen Server-, Drucker und PC-Hersteller-Image wegkommen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER