Webbys verliehen

Die Oscars des Internet wurden verliehen, zu den Siegern gehören Google, BBC, Map24 und Apples iTunes-Musikshop.
12. Mai 2004

     

In San Franscisco wurden die diesjährigen Webbys verliehen, quasi die Oscars des Internet. In jeder der 30 Kategorien wurde je ein Webby-Award-Gewinner und ein People's-Choice-Gewinner gekürt. In den Kategorien "Best Practices" und Services konnte Google den Award jeweils zwei Mal heimtragen. Ebenfalls zu den Gewinner zählen können sich Apples iTunes-Musikshop und eBay (Commerce), Wikipedia und Livejournal (Community), BBC und TheSmokingGun (News) und zwei mal Map24 (Technical Achievment). Eine komplette Übersicht der Gewinner und der Nominierten finden Sie hier. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER