Spam-Land China

In China werden die meisten Spam-Server gehostet, aus den USA hingegen stammen die lästigen Mails.
4. Mai 2004

     

Wie das US-Unternehmen Commtouch – seines Zeichens Spezialist für Antispam-Lösungen – berichtet, werden die meisten Spam-Server in China gehostet. Dies hätte eine Untersuchung ergeben, die im April durchgeführt wurde. 71 Prozent aller Internet-Adressen in Spam-Mails würden zu einem chinesischen Server führen. Die USA folgt mit 22 Prozent auf Platz 2. Verschickt würden die unerwünschten Mails aber in 60,5 Prozent der Fälle aus den USA, berichtet Commtouch weiter. China folgt auf Rang 2 mit 6,2 Prozent. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER