DoS-Leck in FreeBSD

DoS-Leck in FreeBSD

3. März 2004 - Im Betriebssystem FreeBSD wurde ein Leck gefunden, über das Denial-of-Service-Attacken ausgeführt werden können.
DoS-Leck in FreeBSD
(Quelle: SITM)
Eine Sicherheitslücke erlaub es, das Betriebssystem FreeBSD mit einer Denial-of-Service-Attacke lahmzulegen. Das Problem ist offenbar in der Verarbeitung von TCP-Paketen zu suchen - das Leck kann auf verschiedene Wege, aber mit relativ kleinem Aufwand ausgenützt werden, heisst es. Die Entwickler von FreeBSD bieten Updates und Patches für die Versionen 4.x und 5.x an und empfehlen, die jeweils aktuellste Version der Distributionen zu verwenden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER