Philips beginnt mit rollbaren Displays

Philips beginnt mit rollbaren Displays

28. Januar 2004 - Elektronikriese Philips hat verlauten lassen, man habe mit der Produktion aufrollbarer Displays begonnen.
Philips beginnt mit rollbaren Displays
(Quelle: SITM)
Das Projekt der rollbaren Displays wurde im Rahmen des Forschungsprojekts Philips Technology Incubator unter der Bezeichnung Polymer Vision ins Leben gerufen. Vorerst sollen Prototypen der Screens, die beispielsweise einst als elektronische Zeitungen auf den Markt kommen könnten, hergestellt werden. Die Displays basieren auf einer Plastikfolie auf Polymerbasis mit einer reflektierenden Schicht aus elektronischer Tinte. Die Prototypen besitzen eine Auflösung von 320x240 Pixel bei 85 dpi und haben eine Diagonale von 5 Zoll. Der Biegeradius beträgt 2 Zentimeter. Es ist möglich, dass bereits 2005 mit der Serienproduktion der Screens begonnen wird. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER