Eolas will Internet Explorer stoppen

Mittels einstweiliger Verfügung will Eolas die Verbreitung des Internet Explorer stoppen lassen.
9. Oktober 2003

     

Wie der US-Newsdienst "CNet" berichtet, will die Firma Eolas Microsoft mittels einstweiliger Verfügung verbieten, den Internet Explorer weiter zu verbreiten. Eolas konnte eben erst einen Plug-in-Patentrechts-Sieg gegen Microsoft vor Gericht erringen (InfoWeek berichtete). Nun fordert die Firma von Microsoft, einen Lizenzvertrag für die Nutzung der von Eolas patentierten Technologien. Microsoft hingegen strebt an, Windows und den Internet Explorer so anzupassen, dass die Eolas-Patente umgangen werden können. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER