Linux-E-Mail von HP, Intel und Sendmail

Sendmail arbeitet mit Partnern an einer Linux-Mail-Lösung für den mobilen Angestellten.
14. Mai 2003

     

Messaging-Software-Hersteller Sendmail hat verkündet, man arbeite zusammen mit HP und Intel an einem Linux-basierenden E-Mail-Server für den Firmenangestellten ohne eigenen Arbeitsplatz - den sogenannten Deskless Worker. Das ganze Projekt läuft unter dem Namen Workforce Mail. Es kombiniert eine Mail-Software von Sendmail, HPs ProLiant-Server sowie Intels Centrino-Plattform zusammen mit Linux. Das System soll Angestellte ansprechen, die nicht wie üblich an ihrem fest angestammten Arbeitsplatz mit Desktop-Rechner sitzen. Vielmehr ist sie für mobile Mitarbeiter gedacht, die bis anhin kaum Zugang zu E-Mails hatten. Bislang stellte die Informationsversorgung, die normalerweise über E-Mail in der Firma versendet wird, für mobile Angestellte ein grosses und teures Problem dar. Aus Kostengründen wird deshalb auch auf Linux gesetzt. Workflow Mail integriert aber gängige Lösungen wie Microsoft Exchange oder Lotus Notes dank Sendmails Directory Services.
Nächste Woche wird zudem erwartet, dass IBM das Low-Cost-E-Mail-System Workplace Messaging lanciert, das in die gleiche Richtung zielt wie Workforce Mail. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER