Rechner mit über 10'000 Itanium-2-CPUs

Im Rahmen des IDF wurde auch der derzeit schnellste Supercomputer der Welt gezeigt.
8. September 2004

     

Seit gestern läuft in San Francisco das Intel Developer Forum (IDF). Im Rahmen der Intel-Hausmesse präsentierten NASA-Verantwortliche einen von Silicon Graphics (SGI) entworfenen Supercomputer, in dem 10'240 Itanium-2-Prozessoren ihr Werk verrichten, die ihn zum derzeit schnellsten Rechner der Welt machen. Mit 60 TFlops lässt das SGI-Werk den bisherigen Spitzenreiter Earth Simulator mit 5120 CPUs und 35 TFlops deutlich hinter sich. Der Itanium-2-bestückte Rechner soll für die Simulation von Shuttle-Starts und -Landungen sowie für die Vorbereitung der Mars-Mission zum Einsatz kommen. In der Liste der 500 schnellsten Computer ist der Intel-Superrechner jedoch noch nicht zu finden, da es sich beim gezeigten Modell um einen Prototypen handelt. Die finale Version des Rechners wird per Ende Jahr erwartet. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER