DRM soll Teil von Windows Server 2003 werden

DRM soll Teil von Windows Server 2003 werden

24. Februar 2003 - Microsoft hat Digital Rights Management für den Windows Server 2003 angekündigt.
Bislang kennt man Digital Rights Management (DRM), das Antikopier-System von Microsoft, vor allem aus dem Consumer-Bereich, wo beispielsweise MP3s und andere Multimedia-Files mit DRM gegen unrechtmässige Kopien geschützt werden. Jetzt soll DRM aber auch in Firmen Einzug halten. Microsoft hat das Rights-Management-Service-System (RMS) für Windows Server 2003 angekündigt, dank dem Firmen ihre sensitiven Dokumente schützen und mit Zugriffsrechten versehen können. Das Zugriffs-Management wird mit dem System direkt in die Dokumente integriert, die Rechte selbst werden auf dem Server verwaltet. Bereits ab dem zweiten Quartal soll eine erste Beta-Version von RMS erscheinen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER