Microsofts CRM-Software kommt nächste Woche

Microsofts CRM-Software kommt nächste Woche

22. Januar 2003 - In den USA steht Microsofts CRM-Lösung vor dem Release, während man sich in Europa noch gedulden muss.
Eigentlich war geplant, dass Microsoft seine Customer-Relationship-Management-Software (CRM) Ende 2002 vom Stapel lässt. Diesen Termin konnte der Software-Riese jedoch nicht einhalten, da die Arbeiten an der Front-to-Back-Integration offenbar noch nicht abgeschlossen waren. Nächste Woche soll Microsofts erste CRM-Lösung in den USA und in Kanada nun aber erscheinen. Microsoft positioniert die Lösung als Low-Cost-, Entry-Level-Produkt für kleinere Unternehmen, die ein CRM-Paket suchen, das sich einfach mit anderen Microsoft-Applikationen wie Word oder Outlook verbinden lässt. Je nach Paket, das der Kunde wählt, kostet Microsoft CRM zwischen 400 Dollar pro User und 1000 Dollar pro Server beziehungsweise 1300 Dollar pro User und 2000 Dollar pro Server.
Lokalisierte Versionen für den asiatischen und lateinamerikanischen Markt sowie den mittleren Osten und natürlich für Europa werden in der zweiten Jahreshälfte 2003 erwartet. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER