Studie: Verhasste PopUps funktionieren

Studie: Verhasste PopUps funktionieren

15. Januar 2003 - Laut einer Studie von GartnerG2 empfinden 78 Prozent der Befragten PopUps als ärgerlich.
GartnerG2 untersuchte in einer Umfrage die Haltung der Internet-Nutzer gegenüber Online-Werbung. Dabei ist zu Tage gekommen, dass 78 Prozent der Befragten PopUps als äusserst ärgerlich bezeichnen. Bei Bannerwerbung trifft dieses Empfinden nur auf 49 Prozent der Befragten zu. Nichtsdestotrotz hätten PopUps eine Klickrate, die beinahe zwei Mal höher liegt als diejenige von Bannern. Firmen würden auch immer neue Mittel und Wege suchen, um die Klickraten von PopUps zu verbessern. Beispielsweise ist ein neuer PopUp-Typ aufgetaucht, der den Surfer bereits zur beworbenen Website führt, wenn er mit der Maus lediglich ins Werbefenster fährt. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER