Flash-Memory-Preise steigen um 40 Prozent

Aufgrund der grossen Nachfrage hat Intel angekündigt, die Preise von Flash Memory massiv anzuheben.
26. November 2002

     

Intel hat gestern verkündet, dass die Nachfrage für Flash-Speicher, der beispielsweise in Handhelds oder Mobiltelefonen verwendet wird, derzeit enorm steige. Aus diesem Grund werde man die Preise für die Bausteine per 1. Januar 2003 anheben. High-Perfomance-Flash-Chips, die leistungsfähigsten Vertreter der Flash-Memory-Familie, sollen dabei um bis zu 40 Prozent teurer werden. Durchschnittlich werden die Preise um 20 bis 40 Prozent ansteigen. Für die gestiegene Nachfrage ist vor allem die Marktlage bei den Handys verantwortlich.
Laut den jüngsten Zahlen von Gartner Dataquest wurden im letzten Quartal beinahe 8 Prozent mehr Geräte verkauft als noch im selben Zeitraum vor einem Jahr. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER