2002: Das schlechteste Jahr für IT-Industrie

2002: Das schlechteste Jahr für IT-Industrie

21. November 2002 - Laut IDC ist die High-Tech-Industrie in diesem Jahr noch einmal um 2,3 Prozent eingebrochen.
Bald ist es vorbei, das schlimmste Jahr für die IT-Industrie der Geschichte. Zumindest IDC bezeichnete das laufende Jahr als das schlechteste bislang für die High-Tech-Industrie. Der Einbruch in diesem Jahr soll 2,3 Prozent betragen, ein neuer Rekord. Am schlimmsten habe es den Storage-Markt getroffen, so IDC. Um ganze 10,6 Prozent seien die Ausgaben hier zurück gegangen. Der Hardware-Markt, der PCs, Workstations und Server beinhaltet, gab 9,3 Prozent weniger her, und der Markt für Netzwerk-Equipment 7,6 Prozent. Laut IDC sollte die Talsohle nun aber endgültig erreicht sein. Für das nächste Jahr wird ein Wachstum von 5,8 Prozent weltweit erwartet. Der Storage- und Software-Markt soll jedoch erst 2005 wieder auf Touren kommen. Etwas besser sieht es für den Rechner-Markt aus. Der soll bereits im nächsten Jahr ein schwaches Wachstum aufweisen und 2004 weiter anziehen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER