Sun und Check Point: Mehr Sicherheit durch Linux

Sun und Check Point: Mehr Sicherheit durch Linux

19. November 2002 - Sun und Check Point wollen eine Hardware-Firewall auf den Markt bringen, die auf Linux basiert.
Sun ist mit dem Firewall-Spezialisten Check Point eine Partnerschaft eingegangen, um gemeinsam ein Sicherheits-Gerät auf den Markt zu bringen, das auf Linux basiert. Das Produkt trägt die Bezeichnung Sun LX 50 Firewall/VPN und kommt mit einer um Sicherheits-Features erweiterten Linux-Version. Die Firewall und die VPN-Software stammen aus den Entwicklungslabors von Check Point. Gezeigt wurde Suns LX 50 Firewall/VPN erstmals an der Comdex in Las Vegas. Das Produkt soll ausserdem die Open-Platform-for-Security-Spezifikationen (OPSEC) von Check Point beinhalten. Diese erlauben es, Suns LX 50 Firewall/VPN in Produkte von anderen Software- und Hardware-Herstellern zu integrieren. Das Gerät soll bereits ab Januar verkauft werden und wird ab 3300 Dollar erhältlich sein. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER