Caldera benennt sich neu

Linux-Distributor Caldera ändert seinen Namen auf SCO Group.
28. August 2002

     

Vor rund zwei Jahren hatte Linux-Distributor Caldera die Firma Santa Cruz Operation (SCO) - ihres Zeichens Unix-Spezialist - übernommen. Jetzt hat Caldera bekanntgegeben, dass man den Firmennamen auf SCO Group ändern wird. Dies, weil der renommierte Name SCO den höheren Bekanntheitsgrad hat als Caldera selbst. Auch die Caldera-Produkte sollen umbenannt werden, zudem will man den Fokus künftig auf Unix legen. Die beiden Produkte SCO UnixWare und SCO OpenServer werden dabei eine zentrale Rolle übernehmen. Calderas Linux-Distribution wird in Zukunft den Namen SCO Linux powered by United Linux tragen. Dieser etwas umständliche Name kommt daher, dass Caldera Mitglied der UnitedLinux-Initiative ist, deren Ziel eine einheitliche Linux-Distribution ist. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER