Web-Nutzung in der Schweiz steigt weiter

Laut neuesten WEMF-Zahlen sind knapp 2,4 Millionen Schweizer regelmässig im Internet.
28. August 2002

     

2,375 Millionen Schweizerinnen und Schweizer surfen im Minimum einmal pro Woche im World Wide Web. Dies geht aus den neuesten Erhebungen der WEMF hervor. Damit ist diese Zahl innert Jahresfrist um knapp 300'000 gestiegen. Der Anteil der regelmässig surfenden Männer beträgt 60,7 Prozent. Als Hauptgrund für die Internet-Nutzung geben Herr und Frau Schweizer E-Mails an. Dahinter folgt die Nutzung von Suchmaschinen und das Lesen von Zeitungsartikeln. Für die Erhebung wurden vom WEMF während Oktober 2001 bis März 2002 knapp 12'000 Personen befragt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER