Intel-Chips im Macintosh

Intel-Chips im Macintosh

14. August 2002 - Laut einem US-Analysten will Steve Jobs zu 75 Prozent Wahrscheinlichkeit Intel-Chips in Apple-Rechnern einsetzen.
Laut einem Bericht der "Wirtschaftswoche" plant Apple den Einsatz von Intel-Chips. Das Blatt beruft sich dabei auf den Analysten Andrew Neff, der für die amerikanische Investmentbank Bear Stearns tätig ist. Die Information will Neff aus einem Gespräch mit niemandem Geringeren als Steve Jobs haben, seines Zeichens Apple-CEO. Jobs habe zu Protokoll gegeben, dass die Wahrscheinlichkeit des Einsatzes von Intel-CPUs bei 75 Prozent liegt. Bislang findet man in Macs ausschliesslich PowerPC-Prozessoren von Motorola. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER