Dell macht Windows optional

Ab nächsten Monat wird Dell einen Firmenrechner ausliefern, auf dem kein OS vorinstalliert ist.
14. August 2002

     

Dell hat bekanntgegeben, ab nächsten Monat eine neue Rechner-Reihe einzuführen. Die PCs werden die Bezeichnung n-Series tragen und gehören zur Optiplex-, beziehungsweise zur Precision-Workstation-Linie. Das Besondere an ihnen: Der Kunde kann entscheiden, ob Windows oder ein anderes Betriebssystem auf den Maschinen vorinstalliert sein soll oder ob der PC ohne irgendwelche Software ausgeliefert wird. Einzig eine Kopie des Betriebssystems FreeDOS wird so oder so mitgeliefert, aber nicht vorinstalliert. n-Series-Rechner sollen den Kunden aber nicht günstiger kommen als ein PC mit Windows. Er richtet sich an grosse Firmen, die eine eigne Software auf den Rechner installieren wollen, ohne zuerst Windows vom Gerät entfernen zu müssen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER