Microsoft stärkt Position im PDA-Markt

Microsoft stärkt Position im PDA-Markt

6. August 2002 - Microsoft konnte seinen Marktanteil im PDA-OS-Markt weiter ausbauen, wenn auch nur noch gering.
Der Handheld-Markt schwächelt: Dies belegen neueste Zahlen von Dataquest zum zweiten Quartal dieses Jahres. Gegenüber demselben Vorjahreszeitraum gingen die Absätze weltweit um 3,5 Prozent auf 2,7 Millionen verkaufte Geräte zurück. 50 Prozent des Marktes wird nach wie vor vom Palm OS beherrscht, während Microsoft mit seinen Betriebssystemen den Marktanteil um 2,6 Prozent auf 28 Prozent steigern konnte. Bei den PDA-Herstellern steht Palm mit einem Anteil von 30 Prozent an der Spitze, gefolgt von HP mit 16 Prozent. Jedoch zählen sowohl Palm wie auch HP zu den Verlierern. Palms Verkäufe gingen gegenüber dem 2. Quartal 2001 um 9 Prozent zurück, diejenigen von HP gar um 31 Prozent. Ebenfalls auf dem absteigenden Ast befindet sich Handspring mit einem Rückgang der ausgelieferten Geräte um 30 Prozent. Zulegen konnte dagegen Sony, mit einem beachtlichen Wachstum von 348 Prozent und einem Marktanteil von 10,2 Prozent nun die neue Nummer 3. Und der neu im PDA-Markt vertretene japanische Konzern Toshiba konnte über 100'000 Geräte absetzen und eroberte 3,9 Prozent des Marktes und somit Platz 5 hinter Handspring. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER