Einschneidende Windows-Sicherheitsinitiative

Microsoft plant, Windows mit einer umfassenden Initiative zu sichern.
25. Juni 2002

     

Windows muss sicherer werden - dies hat offenbar auch Microsoft inzwischen erkannt. Deshalb plant der Software-Riese eine neue Sicherheitsinitiative mit dem Codenamen "Palladium". Dabei sollen dem Betriebssystem umfassende neue Sicherheitsfeatures verpasst werden. Dazu gehören Firewalls, Spam-Filter, Authorisierungs-Features oder Digital-Right-Managament-Systeme (DRM). Zudem will man sich mit Hardware-Herstellern kurzschliessen, um die Rechner auch Hardware-seitig mit einer Art Sicherheitschip zu schützen. Mit AMD und Intel wurden offenbar schon entsprechende Partnerschaften geschlossen. Es wird jedoch nicht damit gerechnet, dass ein Produkt vor der zweiten Jahreshälfte 2004 erscheinen wird. Nichtsdestotrotz melden Experten bereits jetzt Bedenken um die Privatsphäre der User an. Dank DRM wird es beispielsweise praktisch unmöglich werden, digitale Medien zu kopieren, und zudem kann der Musik- oder Filmgeschmack des Users herausgefiltert werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER