Schweiz: Illegale Software rückläufig

Schweiz: Illegale Software rückläufig

11. Juni 2002 - In der Schweiz ist jede dritte Software illegal und die Tendenz ist sinkend.
Die Business Software Alliance (BSA) hat in einer Studie bekanntgegeben, dass in der Schweiz die Anzahl der Raubkopien am sinken ist. Während der Anteil von Raubkopien weltweit von 37 auf 40 Prozent gestiegen ist, ging sie in der Schweiz auf 33 Prozent und somit auf den Stand der neunziger Jahre zurück. Am meisten Raubkopien findet man derweil in Asien, vor allem in China und Indonesien mit Anteilen von weit über 90 Prozent. Die schlimmsten Raubkopierer in Europa sind die Griechen, wo zwei Drittel aller Programme illegal kopiert wurden. Laut der BSA verlieren Software-Hersteller weltweit beinahe 11 Milliarden Dollar durch Raubkopien. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER