Philips zeigt "Mira"-Webtablet

Das "Mira"-Projekt von Microsoft nimmt langsam Formen an.
19. April 2002

     

Nachdem Intel letzte Woche bekanntgegeben hat, ein Referenzdesign für Microsofts Web-Tablet-Projekt "Mira" zu entwickeln, hat Philips jetzt bereits das erste Konzept seines Web-Tablets präsentiert. Auf der deutschen Philips-Seite kann das Tablet, das etwas an einen herkömmlichen TFT-Monitor erinnert, begutachtet werden. Bei Philips heisst das Projekt "Detachable Monitor", ist 25 Millimeter dick, rund ein Kilogramm schwer und beinhaltet unter anderem eine WLAN-Schnittstelle. Mehr Informationen über die gar nicht mehr allzu ferne Zukunftsmusik gibt es auf der Phillips-Site. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER