Neues, revolutionäres Videokomprimierungs-System

Neues, revolutionäres Videokomprimierungs-System

26. März 2002 - Der Hickhack um die MPEG-4-Lizenzgebühren eröffnet Chancen für neue Videokomprimierungs-Standards.
Eine US-Firma namens Pulsent hat gestern grossspurig angekündigt, eine revolutionäre Methode zur Komprimierung von Videos entwickelt zu haben. Videos, die mit dem Pulsent-System komprimiert werden, haben laut Hersteller noch ein Viertel der Grösse eines MPEG-2-Videos. Bei 1,1 Mpbs soll so Streaming-Video über das Internet qualitativ hochwertig auf Vollbild-Grösse möglich sein. Anders als bei MPEG oder Video-Standards von Real und Microsoft werden bei Pulsent Video-Bilder nicht blockbasierend, sondern objektbasierend komprimiert. Die Start-up-Firma verfolgt das Ziel, ihren Standard mit MPEG-Standards kompatibel zu machen. Mehr über die Technologie gibt es auf www.pulsent.com. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER