Neue Online-Werbeform bringt Fernsehwerbung ins Web

EyeWonder verkündet, 50 neue Kunden für seine Streaming-Media-Werbeform gewonnen zu haben.
15. März 2002

     

Eine Firma namens EyeWonder hat eine neue Online-Advertising-Lösung gefunden, die bei den Werbern auf offene Ohren stösst. Die Spezialisten für Streaming-Audio und -Video haben ein Verfahren entwickelt, um Internet-Werbebanner mit Elementen aus der Fernsehwerbung zu erweitern. Das Interessante dabei ist, dass die kleinen Werbefile ohne einen Mediaplayer und sogar ohne ein spezielles Plug-in abgespielt werden können. Dies wurde durch die Programmierung mit Java erreicht.
Nach der Werbeflaute, vor allem im letzten Jahr, suchen die Werber dauernd nach neuen Möglichkeiten, Internet-Werbung attraktiver zu machen - und die Streaming-Werbung ist offenbar ein optimales Mittel dazu. Laut Agenturen in den USA können Banner mit Video-Inhlaten rund 50 Prozent teurer verkauft werden, hätten aber auch einen wesentlich höheren Effekt, wie Klickzahlen verraten. Zudem würden die Kosten, einen TV-Spot fürs Web zu konvertieren, 750 Dollar nicht überschreiten. EyeWonder konnte bereits 50 Firmen von der Technologie überzeugen, darunter beispielsweise auch das "Wall Street Journal" oder "Forbes.com". (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER