Europa: IT-Ausgaben im Aufwind

Laut IDC wurde der Tiefststand bei den IT-Ausgaben erreicht und Besserung ist in Sicht.
8. März 2002

     

Endlich gibt es einmal positive Prognosen zum IT-Markt seitens der Marktforscher. So prognostizieren die Analysten von IDC Europa einen Anstieg der IT-Ausgaben. Das Schlimmste sei überstanden und im nächsten Jahr wird von IDC ein Plus von 9 Prozent erwartet. Auch für das laufende Jahr wurden die Prognosen leicht nach oben korrigiert, von 6,4 auf 6,6 Prozent, während im letzten Jahr das Wachstum 5 Prozent betragen hatte. Der Anstieg der IT-Investitionen wird jedoch nicht überall gleich erfreulich ausfallen. Vor allem in Schweden, aber auch in Spanien, Italien, Frankreich, Grossbritannien und in Finnland wird der Aufschwung beachtlich sein, so IDC. Eher schwach sollen die Umsätze jedoch in Deutschland, Österreich, Belgien und leider auch in der Schweiz steigen. Diese Länder würden unter der verhältnismässig schwachen deutschen Wirtschaft leiden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER