Palm: Minus 500'000 Geräte

PDA-Hersteller Palm bleibt auch 2001 Marktführer, befindet sich jedoch weiter auf dem absteigenden Ast.
13. Februar 2002

     

Im vergangenen Jahr verkaufte Palm laut den neuesten Zahlen von Dataquest 5,1 Millionen Handhelds. Dies reichte dem Marktführer für einen Marktanteil von 38,6 Prozent. Es bedeutete gleichzeitig gegenüber dem Jahr 2000 aber einen Rückgang der verkauften Geräte - im Jahr zuvor waren's noch 5,6 Millionen - und des Marktanteils, als Palm-Geräte noch 50,4 Prozent des gesamten Marktes ausmachten. Die Nummer 2 hinter Palm bleibt nach wie vor Handspring mit 1,6 Millionen verkauften Geräten, was einem Marktanteil von 12,6 Prozent enspricht (Jahr 2000: 12,4 %). Auf der Pocket-PC-Plattform-Seite lieferte Compaq vergangenes Jahr 1,3 Millionen seiner iPaqs aus, beinahe drei Mal mehr als noch im Jahr zuvor, und konnte den Marktanteil von 4,2 auf 9,8 Prozent ausweiten. Auch HP konnte den Marktanteil um 1,4 auf 5,4 Prozent steigern. Alles in allem ist der PDA-Markt 2001 weiter gewachsen, mit einem Plus von 18 Prozent jedoch wesentlich langsamer als in den fetten Jahren zuvor. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER