Neue Web Service Tools von IBM und Sun

Sowohl Sun wie auch IBM haben neue Tools und Technologien vom Stapel gelassen, mit denen Web Services entwickelt werden können.
26. Juni 2002

     

Die IT-Welt wird langsam aber sicher überflutet von Tools, mit denen Web Services entwickelt werden können. Neues Futter gibt es nun von Sun und von IBM.
IBM offeriert ein Starter Kit namens WebSphere Software Developer Kit, womit Web Services auf Java-Basis gebaut werden können. Laut IBM beinhaltet das Paket Basic Tools, um Web Services zu erstellen, zu testen und zu betreiben. Zu den Tools gehören beispielsweise ein Application Server, eine Low-End-Datenbankanwendung oder ein privates Online-Directory. Angesprochen werden Windows- und Linux-Entwickler.
Sun seinerseits hat ein Softwarepaket angekündigt, mit dem man sich an die Entwicklung von Web Services machen kann. Das Produkt nennt sich Sun Open Net Environment (SunONE) Application Services Reference Architecture und ist ein Bundle aus Suns OS Solaris und einer Application Server Software. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER