KDE 2.2 ist erhältlich

Der Unix-Desktop KDE kommt in der verbesserten Version 2.2.
16. August 2001

     

Das KDE Projekt hat seine gleichnamigen Desktop-Software in der Version 2.2 herausgebracht. Die neueste Version, die in 34 Sprachen verfügbar ist, soll einige Verbesserungen mit sich bringen. So soll die Performance teilweise massiv gesteigert worden sein. Ausserdem versprechen die Entwickler mehr Stabilität. Die Version 2.2 besitzt zudem eine verbesserte Druckerunterstützung, während der integrierte Web-Browser Konqueror mit neuen Plug-ins ausgestattet wurde. Zudem wurde das Kontrollzentrum ausgebaut und bietet nun auch Infos zu USB-Peripheriegeräten sowie die Konfigurationsmöglichkeit für das automatische CD-Ripping für MP3 oder Ogg Vorbis. Weitere Neuigkeiten: Umfassende Scanner-Unterstützung, ein neuer Editor mit der Bezeichnung Kate, die IPv6-Unterstützung oder KDict, ein Wörterbuch-Client. KDE 2.2 ist Open Source und deshalb frei verfügbar. Ausserdem soll noch in diesem Monat eine verbesserte Version des Office-Pakets KOffice erscheinen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER