Napster: Ein 5-Dollar-Schnäppchen

Napster: Ein 5-Dollar-Schnäppchen

10. August 2001 - Die Musiktauschbörse Napster wird künftig fünf Dollar im Monat kosten.
Gegenüber dem deutschen Magazin "Stern" hat der neu erkorene Napster-Boss Konrad Hilbers bekannt gegeben, dass der Bezahl-Napster fünf Dollar pro Monat kosten wird. Dieser Preis sei nötig, um die Copyright-Gebühren an die Musiker zu zahlen. Der Preis wurde somit tiefer angesiedelt, als bislang angenommen. Ausserdem sollen die Pläne, wonach für Titel gewisser Künstler extra bezahlt werden muss, fallengelassen worden sein. Aufsehen erregte Hilbers mit der Aussage, dass der neue Napster bereits mit einigen hundert Usern attraktiv sein werde. Man bedenke: Früher waren immerhin 70 Millionen User im Netzwerk. Die Antwort, warum dasselbe Prinzip nun plötzlich mit einem Bruchteil von Musikfreunden vergleichbar funktionieren soll, bleibt der Napster-Chef aber schuldig. Wann der Bezahl-Napster definitiv aufgeschaltet wird, steht derzeit noch offen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER