Gegenstück zu .Net aus der Open-Source-Küche

Die Linux-Firma Ximian versucht, die Open-Source-Community für ein .Net-Pendant zu gewinnen.
6. Juli 2001

     

Am nächsten Montag wird unter der Bezeichnung Mono ein Gegenprojekt zu Microsofts .Net vorgestellt werden. Hinter dem Projekt steckt die US-Firma Ximian, die bisher vor allem durch eine Gnome-Oberfläche für Linux von sich reden gemacht hat. Die Open-Source-Version von .Net stösst bei der Community offenbar auf offene Ohren. Red Hat hat zwar nicht offiziell, aber indirekt gegenüber amerikanischen Medien angedeutet, dass man jedes Projekt unterstützen werde, das Microsofts Monopolstellung angreife. Auch Caldera zeigt offenbar reges Interesse an der Initiative. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER