Reise-Sites im Ferienboom

Vor der Feriensaison verzeichnen Online-Reisesites einen Besucheransturm.
12. Juni 2001

     

Laut den neuesten Zahlen von Jupiter MMXI verzeichnen Internet-Reise-Sites in jüngster Zeit einen Besucheransturm. In den drei grössten europäischen Märkten Deutschland, Frankreich und Grossbritanien sind die Besucherzahlen in den letzten Monaten jeweils um eine Million angestiegen. Die Sites werden offenbar nicht nur für Last-Minute-Angebote genutzt, sondern auch, um ganze Urlaube durchzuplanen. In der Schweiz liegt laut den Erhebungen die Site der SBB an der Spitze, was nicht nur mit der Urlaubsstimmung zusammenhängen dürfte. Aufgrund des Fahrplanwechsels vom 10. Juni ist die Site im Moment teilweise sogar überlastet. Dahinter folgen Swissair, Kuoni, Easyjet und Ebookers.com. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER