Start-up mit neuem Browser für Mobilgeräte

"ThunderHawk" nennt sich ein neuer Browser, der speziell auf mobile Devices zugeschnitten wurde.
8. Juni 2001

     

Die relativ unbekannte Firma Bitstream hat einen Microbrowser mit dem Codenamen "ThunderHawk" entwickelt, der speziell für den Einsatz auf Mobilgeräten wie PDAs, Handys oder Web-Pads zugeschnitten wurde. "ThunderHawk" verfügt dabei über einen extrem schmalen Footprint, der unter 100 KB liegt. Ausserdem verspricht Bitstream, dass mit dem Browser Webpages auch auf Farb-LCD-Screens mit einer Auflösung von 320x240 Pixeln noch vollumfänglich leserlich dargestellt werden können. Das Start-up-Unternehmen hat 12 Patente eingereicht und ist nun auf der Suche nach Partnern auf Seiten der Carrier und der Geräte-Hersteller. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER