DoS-Attacke an Mr. Gates persönlich

Ein Wurm hat sich Microsoft und Bill Gates als Ziel ausgesucht.
8. Juni 2001

     

Symantec berichtet von einem Wurm, der DoS-Attacken ausführt. Der Schädling trägt die Bezeichnung DoS.Storm und kommt als E-Mail. Wird er aktiviert, richtet er einen FTP-Server ein und sucht 10 Millionen IP-Adressen nach Webservern ab, die mit IIS 4 und 5 von Microsoft betrieben werden und noch nicht mit einem Patch für ein bekanntes Sicherheitsleck aufdatiert wurden. Werden entsprechende Webserver gefunden, startet DoS.Storm von diesen aus eine DoS-Attacke gegen Microsoft.com. Ausserdem werden Unmengen von E-Mails an gates@microsoft.com mit dem Inhalt "Fuck you" losgeschickt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER