Intel: Volle Breitseite gegen Transmeta

Intel: Volle Breitseite gegen Transmeta

22. Mai 2001 - Heute stellt Intel eine Reihe neuer Notebook-Chips vor, die als Crusoe-Killer bezeichnet werden.
Nachdem sowohl AMD wie auch Transmeta immer weiter zu Intel im Mobil-Bereich aufschliessen konnten, schiesst der Chipriese jetzt zurück. Heute werden eine Reihe neuer Stromspar-Chips für den Einsatz in Sub-Notebooks vorgestellt, die von verschiedenster Seite auch Crusoe-Killer genannt werden. Unter den neuen Chips ist beispielweise je ein Celeron und ein Pentium III mit 600 MHz, deren Leistung im Battery-Optimized Mode auf 300 MHz gesenkt werden kann. In diesem Stromspar-Modus verbraucht der Celeron noch ein Watt Strom, der Pentium III sogar nur 0,5 Watt, so Intel. Laut Intel handelt es sich bei diesem Pentium III um den "stromsparendsten Chip der Industrie". Ausserdem bringt Intel zwei neue Chips aus dem Low Voltage Bereich, die in Mini-Notebooks zum Einsatz kommen sollen. Der Pentium III mit 750 MHz soll im Stromsparmodus mit 500 MHz rund 1 Watt gebrauchen. Der Celeron mit 600 MHz rund 2 Watt im Energiespar-Betrieb. Zu guter Letzt kommt auch noch ein Standard-Mobile-Celeron mit 800 MHz und einem Stromverbrauch von 3 Watt. Die neuen Prozessoren werden praktisch von allen namhaften Notebook-Herstellern eingesetzt werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER