Intel holt zum Gegenschlag aus

Nachdem AMD mit dem Athlon 4 Intels Vorsprung egalisiert hat, wird Intel im Juli gleich 5 neue Mobile-Pentium-III-CPUs veröffentlichen.
17. Mai 2001

     

AMD hat mit dem 1-GHz-Mobile-Athlon-4 Intel aus dem mobilen Dornsröschenschlaf aufgeweckt. Nachdem Intel lange Zeit unangefochten an der Spitze der Notebook-Prozessoren lag, hat der Konkurrent Anfang Woche mit der Lancierung der neuen Athlon-Chips Intels Vorsprung egalisiert. Doch jetzt schlägt der weltgrösste Prozessor-Hersteller zurück. Die Waffe gegen den Athlon-4-Effort heisst "Tualatin", der erste Chip, der im 0,13-Mikron-Verfahren hergestellt wird. Bereits im Juli, also früher als erwartet, will Intel fünf Prozessoren mit dem neuen Herstellungsverfahren auf den Markt bringen. Die Chips, die nach wie vor die offizielle Bezeichnung Pentium III tragen werden, sollen mit Taktraten von 866 und 933 MHz sowie mit 1 GHz, 1,06 GHz und 1,13 GHz erscheinen. Die Prozessoren werden mit einem 133 MHz Front Side Bus, 512-KB-L2-Cache sowie einer neuen Version der SpeedStep-Technologie ausgerüstet sein. Durch das 0,13-Mikron-Verfahren sollen die CPUs überdies weniger Strom als bisher verbrauchen. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER