US-Sites von chinesischen Hackern angegriffen

Nach dem Tod eines chinesischen Piloten sieht sich die amerikanische Regierung mit schwerwiegenden Hackerattacken konfrontiert.
30. April 2001

     

Die US-Regierung wird sich in den kommenden Tagen mit massiven chinesischen Hackattacken konfrontiert sehen. Erste Vorfälle seien bereits eingetreten. So wurden die Sites des Arbeitsministeriums und des Gesundheitsministeriums verunstaltet. Hintergrund der Attacke ist der Tod eines chinesischen Piloten nach dem Zusammenstoss mit einem US-Spionageflugzeug. Auf den gehackten Sites erschien ein Foto des Piloten mit einer Widmung. Das Pentagon hat nach Angaben der Fernsehstation ABC die Alarmstufe Alpha ausgesprochen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER