IBM: Selbstheilende Server

IBM: Selbstheilende Server

27. April 2001 - Eine neue Initiative namens eLiza von IBM soll Systeme hervorbringen, die sich selbst reparieren können.
Eine neue, angeblich milliardenschwere Initiative von IBM soll den selbstheilenden Server hervorbringen. Das Projekt mit der Bezeichnung eLiza sieht vor, Computer-Systeme zu bauen, die sich selbst reparieren. IBMs Vizepräsident der Internet Technologien, John Patrick, vergleicht das System mit dem menschlichen Körper. Wenn der Mensch schwitzt, verdunstet die Flüssigkeit und kühlt den Körper. IBM will nun Software entwickeln, welche die Infrastruktur selbstmanagend und selbstheilend macht. Das Projekt, an dem hunderte von IBM-Leuten mitarbeiten werden, verschlingt einen Fünftel des gesamten IBM-Server-Forschungsbudgets. Wird eLiza tatsächlich einmal Realität, soll es die Administration von grossen Server-Systemen unendlich vereinfachen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER