Crusoe-Notebooks im Aufwind

In den USA werden in den nächsten Wochen und Monaten diverse Hersteller Mobilerechner mit Transmetas Crusoe bringen.
12. März 2001

     

Transmetas Crusoe spürt den Frühling. In den nächsten zwei Monaten werden gleich eine Handvoll Hersteller Rechner mit der Stromspar-CPU lancieren. Casio beispielsweise bringt ein Modell mit der Bezeichnung Fiva, wahlweise mit Windows 2000 oder Linux als OS. NEC wird ein Low-Budget-Gerät mit der Crusoe-CPU sowie eine teurere Version mit einem Akku mit besonders langer Lebensdauer bringen. Auch andere Hersteller wollen im Verlauf des Frühlings mit neuen Modellen nachziehen. Bisher war Sony der einzige Hersteller, der den US-Markt mit Transmeta-Geräten belieferte. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER