Symantec plant Vireninfos per SMS

Symantec plant einen Service, bei dem Kunden via SMS vor den neuesten Viren gewarnt werden.
2. März 2001

     

Noch in diesem Frühling will Symantec einen neuen Service in ausgewählten Regionen der USA und Europas einführen. Kunden sollen via Handy und SMS über die neuesten Viren und entsprechende Lösungen informiert werden. Symantec glaubt, dass man dank dem SMS-Service die Zeitpanne verkürzen kann, den Administrator vor einem neuen Unhold zu warnen. Von dem Service profitieren können in einer ersten Phase nur die sogenannten Platinum-Kunden von Symantec. Später soll die Dienstleistung auch auf die Gold-Kunden ausgeweitet werden. Der Antivirenhersteller bietet die SMS-Messages jedoch bei weitem nicht gratis an, zwischen 250 und 500 Dollar will man für den Service im Jahr verrechnen. Eine ähnliche Dienstleistung gibt es auch von Konkurrent Trend Micro. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER