IE 6 bereits im Web

Microsofts Internet Explorer 6 ist über ein Leck bereits im Internet zum Download aufgetaucht.
30. Januar 2001

     

Die letzten Tage waren wirklich alles andere als erfreulich für Microsoft. Nachdem man von massiven Netzwerkproblemen geplagt wurde, ist jetzt auch noch eine Test-Version des Internet Explorer 6 durch ein Leck an die Öffentlichkeit gelangt. Eigentlich wurde eine erste Beta des kommenden Browser an einige wenige Tester geliefert, die eine Vereinbarung unterschreiben mussten, dass keine Details nach aussen gelangen. Trotzdem ist die Beta auf den Software-Freak-Seiten The-Ctrl-Alt-Del.com und FileClicks aufgetaucht. Nachdem bekannt wurde, dass eine Beta im Web umhergeistert, wurden die Sites aber unverzüglich geschlossen. Microsoft kündigte an, dass man eine Untersuchung starte, um herauszufinden, über welche Kanäle die Software ihren Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat.
Dank dem Leck sind aber einige weitere Details zum künftigen Browser bekannt geworden. Screenshots auf The-Ctrl-Alt-Del.com weisen darauf hin, dass Microsoft den IE 6 aggressiv mit seinen anderen Webservices und Websites verknüpfen wird. So zum Beispiel ein Musik-Icon, der auf WindowsMedia.com verweist oder Links zu MSNBC News oder MSN Search. Ähnliches versuchte bereits Netscape in der sechsten Auflage ihres Browsers und erntete dafür jede Menge Kritik. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER