Microsoft baut sein Netzwerk um

Microsoft hat die Fehler in der eigenen Netzwerk-Architektur eingesehen und will das Netz umbauen.
29. Januar 2001

     

Nach den schwerwiegenden Ausfällen aufgrund von technischen Störungen und DoS-Attacken auf die Microsoft-Sites von letzter Woche zieht der Software-Gigant die Konsequenzen: Die Netzwerk-Architektur soll angepasst und umgestellt werden. Rick Devenuti, Vice President und Chief Information Officer bei Microsoft, sagte gegenüber Medien, dass man aus den Erfahrungen der letzten Tage gelernt habe. Microsoft sei darum bemüht gewesen, Angriffe auf die eigenen Produkte abzuwehren und habe dabei die eigene Sicherheit vergessen.
Bisher ist aber noch nichts geschehen und vor allem die Geduld der Abonnenten des Fremail-Services Hotmail wird arg strapaziert. Heute war zumindest den ganzen Nachmittag der Dienst nicht verfügbar. Wie eine Infoweek-Anfrage bei Microsoft Schweiz ergeben hat, besteht das Problem weltweit und die Techniker arbeiten an der Behebung. Technische Einzelheiten und wie lange sich die User noch gedulden müssen, konnte aber nicht in Erfahrung gebracht werden. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER