Weihnachtszeit ist Virus-Zeit

Im Dezember ist mit neuen Viren zu rechnen – versteckt in Glückwunsch-Karten.
4. Dezember 2000

     

Seien Sie gewappnet: Denn in der Vorweihnachtszeit ist mit einer wahren Flut von neuen Viren zu rechnen. Sie verstecken sich in E-Mails mit grafischen Applikationen, meist in Weihnachts- und Neujahrsgrüssen. Die Virensaison hat bereits im November begonnen: Die beiden Trojaner W32/Navidad und W32/Music versuchen seit letztem Monat, sich zu verbreiten und Schäden auf den Rechnern anzurichten. Bereits vor zwei Jahren ist der bisher gefährlichste Weihnachts-Virus W32/Ska, auch bekannt unter Happy99, aufgetaucht. Er schafft es auch heute, zwei Jahre später noch, Computer zu infizieren. Die Experten des Antiviren-Spezialisten Panda Software warnen daher eindringlich, die Virensoftware auf dem neuesten Stand zu halten, ansonsten könnte einem das frohe Fest gründlich verdorben werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER