Neuer Virus: Extrem schnelle Verbreitung

Ein Virus mit dem Namen Shockwave verbreitet sich rasend schnell.
1. Dezember 2000

     

Ein neuer Virus mit dem Namen TROJ_Shockwave verbreitet sich derzeit rasend schnell rund um den Erdball. Der Trojaner kommt in einer E-Mail-Message mit dem Anhang creative.exe. In der Subject-Zeile gibt sich der Virus als "grossartiges Shockwave Flash-Movie" aus. Wird das .exe-File ausgeführt, sendet sich der Wurm selbstständig als Anhang in jede Adresse des Adressbuches im infizierten Rechner. Ausserdem ändert der Virus die Endungen aller JPG- und ZIP-Files und verschiebt sie ins C:\root directory. Das bedeutet, dass der Virus nicht destruktiv ist, da die Files wiederhergestellt werden können. Er verursacht aber eine Menge Arbeit. Beängstigend an dem Trojaner ist die Geschwindigkeit, mit der er sich verbreitet. Nur wenige Stunden, nachdem er in Australien entdeckt wurde, waren auch schon erste Rechner in den USA infiziert. Die Anti-Virus-Firma Micro Trend stellt einen gratis Virus-Scan-Service zur Verfügung. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER